-10 kg

Da hab ich seit Anfang des  Jahres (seitdem der beste aller Ehemänner erst die BlinddarmSache  und später Krebs hatte) tatsächlich 10 kg verloren… das meiste allerdings in den letzten 3  1/2 Wochen. (erst die Knie Op dann die Galleblase raus).

Da wird gesagt, die Gallenblase braucht man nicht, einfach so weiterleben wie vorher… das ist ja nix, das ist ja nur ein Klacks, da soll man sich mal nicht so anstellen…

Mag sein, es gibt Menschen denen machen OP nix aus, mag sein sie verkraften all so Zeugs mit links… – Ich scheine nicht dazu zu gehören.

Mir ist nur ständig übel und  leider vertrage ich im Augenblick praktisch kein Essen mehr. Egal was ich esse, ich bekomme furchtbare Bauchbeschwerden/-schmerzen.

…und das mir, die ich doch gerne esse und koche.  :/

(Heute morgen hab ich mit Heilerde angefangen, bin jetzt bei Pfefferminztee und werde gleich versuchen wenigstens etwas Zwieback zu essen.)

*

Gestern morgen war ich ja noch mit dem Radel los… und es tat dem Knie gut… doch sobald ich etwas gegessen hatte (1 kleinen Apfel und etwas getoastetes Brot ohne alles) ging es mir wieder schlecht. Mittags dann trockene Kartoffeln und ganz wenig gedünstetes Gemüse… innerhalb kürzester Zeit war mir total elend. Ich verbrachte den restlichen Tag im Bett. Tja… das ist wirklich nicht angenehm.

***

Der große Koffer ist fertig gepackt, zum Glück hatte ich ja schon alles vorbereitet.. so klappte das ganz gut. Er wird morgen  abgeholt. Den kleineren packen wir erst am Mi.

Heute wollen wir schon mal zum Bahnhof, die Fahrkarte kaufen. Da wird wohl umgebaut, also mal gucken wie es da so läuft. Auch ungewohnt, wir fahren ja sonst nie mit der Bahn.

*

Ich werde mich heute um Termine bei Ärzten für mich bemühen. Hoffe mal das ich da Erfolg haben werde.

*

Hab für Do und Fr Termine bekommen… und mußte mir die KrankenhausBerichte noch mal besorgen.

…und da stand: 2-3 Wochen SCHONEN nach der GallenblasenOP!

(Also ist es doch wohl legitim nach nur wenigen Tagen mal über Schmerzen und Unwohlsein zu klagen (zumal ich KEINE Schmerzmittel nehme)… ohne gleich deswegen angegriffen zu werden und mir geschrieben wird ich solle mich mal zusammen reißen.)

**

*

Advertisements

4 Kommentare

  1. Jetzt hast du es schwarz auf weiß. Lasse dich nicht abfertigen und nehme einen Stichwortzettel mit.Ich drücke dir weiterhin die Daumen und denke an dich.
    Und deinem besten aller Ehemänner wünsche ich eine erfolgreiche Reha. Auch er muss immer gleich nachdrücklich sagen was er möchte, sonst wird das nichts.
    Euch beiden weiterhin eine gute Genesung und Weihnachten habt ihr hoffentlich das Ganze fast vergessen.
    Lass dich umarmen liebe Petra
    LG Martina

    Gefällt 1 Person

    • Ich hab auch vorher immer genau gesagt was ich möchte, oder auch nachgefragt, nur wurde das leider nie beachtet. (mein Mann war immer dabei)
      DANKE fürs Daumen drücken!!!
      LG, Petra

      Gefällt mir

  2. Das mit dem Schonen ist richtig und so gelesen als Statement auf dem Papier, ist es vielleicht auch eine Beruhigung, zeigt es einem doch, dass nicht alles gleich von heute auf morgen überstanden ist, sondern Zeit braucht. Heilung lässt sich nur in sehr begrenztem Maße beschleunigen.
    Petra, kann es sein, dass es gar nicht so sehr Angriffe, die darauf hinausliefen, dass du nicht klagen solltest oder dürftest, waren, sondern vielleicht eher Anmerkungen, die sich darauf bezogen, dass du unheimlich schnell wieder losschießen und aktiv werden wolltest und am liebsten gleich alles sofort wieder selbst geschafft hättest. Kommentare als eine Art von „Ungeduld bremsen“ wollen … ?
    Ich hoffe, deine Übelkeit lässt bald nach. 10 kg Gewichtsverlust sind kein Pappenstiel, und wenn durch Appetitlosigkeit und Magenprobleme weitere dazu kämen, ist das überhaupt nicht witzig und schwächt massiv. Es ist eine vertrackte Sache: Bei solcher Anspannung (durch die gehäuften Krankheitsfälle und Sorgen), nimmt man sowas von schnell ab! Ich merke es genauso. Seit Anfang Mai habe ich durch so eine Situation in relativ kurzer Zeit 4 kg verloren. Einfach so. Ungewollt. Obwohl ich aus Vernunft regelmäßig und ordentlich etwas zu mir nehme und keine eigene OP mit hineinspielt. Insofern pass besonders gut auf dich auf, wenn du jetzt obendrein nicht einmal genügend zu dir nehmen kannst …
    Ich bin froh zu lesen, dass du zwei kurzfristige Termine bei den Ärzten ergattern konntest. Ich hoffe, es ist jeweils einer für die Kniesache und einer für die Nachsorge der Gallenblasen-OP. Alles Gute dafür, Petra!

    LG Michèle

    Gefällt 2 Personen

    • Ja…ich muß ja immer gleich wieder Autofahren, einkaufen..das kann mein Mann nicht mit dem Rad, ist zu weit weg hier alles. Insofern hat es nichts mit Ungeduld zu tun..es ist leider notwendig. Zum Glück hat meine Mann mir viel hier abgenommen..aber er fährt ja am DO, dann muß ich es alleine schaffen, die vielen Tiere müssen versorgt werden.
      – Es ist auch für Dich sicherlich eine sehr schwere Zeit, ich hoffe Ihr steht sie gemeinsam durch. Ich hab so oft an Euch gedacht…
      Liebe Grüße, Petra

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: