MÜHSAM…

*

MÜHSAM…

ist das Gehen für mich..und sehr schmerzhaft.(das Sitzen und das Liegen auch!)

MÜHSAM…

war es fast drei Stunden in der Notaufnahme zu warten um dann gesagt zu bekommen: „Sie müssen ERST einen Termin bei dem DR. xxx machen!“

Nein, das hab ich NICHT gemacht, sondern darauf bestanden einen OP-Termin fürs Knie zu bekommen….

echt MÜHSAM… war es das mehrmals sagen zu müssen… und schließlich kam der Dr. xxx doch …  guckte und hatte ein Einsehen!

Am Dienstag werden die Voruntersuchungen gemacht und am Mittwoch bin ich mit der Knie OP dran! Eine Nacht muß ich da bleiben… dann darf ich wieder heim (wenn  alles glatt geht).

(Das Taxi ist schon vorbestellt, denn ich werde nicht sofort selber fahren können.)

MÜHSAM..

war es später durch den großen  Futterladen zu gehen um noch schnell eine Ladung Hundefutter zu kaufen. Der beste aller Ehemänner kann das nicht mit dem Radel holen… viel zu weit & zu schwer. -Katzenfutter ist noch ausreichend vorhanden.-

Ich weiß ja nicht wann ich selber wieder fahren kann, lieber vorbereitet sein! Zum Glück hat er wieder mehr Kraft und konnte die Dosen ein- und ausladen.

MÜHSAM…

an was ich nun alles noch denken muß..und was vorher unbedingt noch erledigt und geregelt werden muß.

***

🙂

Gut zu wissen…jetzt weiß ich was mit mir los ist!

*

 

*

Jammerlappen :'(

Ich sach nur soviel:

am besten vergeßen wir den Samstag auch ganz schnell!

:/

Das verdammte Knie tut so weh wie nie zuvor… ich war sogar schon drauf und dran einen Krankenwagen zu holen…und das will echt was heißen. Inzwischen kann ich nur noch ganz schlecht darauf stehen, es schmerzt höllisch. Einige Schritte schaffe ich noch, besonders die ersten sind unerträglich. (hab gestern Tabletten genommen, die nicht geholfen haben… mir wurde nur übel und zitterig)

Tja…   ich kann leider heute auch nichts heiteres und nettes schreiben… dazu fehlt mir echt die gute Laune. Ich kann nur einige Bilder von vorhin zeigen, da bin ich auf die Straße vorm Haus gehumpelt… bin echt traurig das ich nicht mit dem Radel unterwegs sein kann!

~ Da wollt ich ( JETZT! ) eigentlich mit dem Radel fahren… es ist ein so schöner Morgen. Die Bundesstraße ist kaum befahren um diese Zeit, also eine gute Strecke ~

Man kann sich denken wie verzweifelt die Lage hier ist… der beste aller Ehemänner soll am 15. seine Reha antreten und ich kann gar nicht, hab Schmerzen ohne Ende! Ich könnte im Augenblick gar nicht alleine zurecht kommen… ??? ..und wenn ich wirklich ins Krankenhaus müßte???

Jetzt will er die Reha absagen, was ja auch nicht geht, er muß ja unbedingt wieder fit werden. Ich hoffe sehr das es nicht dazu kommt. (Es gibt leider niemanden den wir um Hilfe bitten könnten… die Tiere müssen ja versorgt werden…

das ist in so eine Situation in die wir nie kommen dürfen.)

Wir immer sitze ich hier ganz früh, gerade mal 6 Uhr.. und hoffe den Sonntag irgendwie zu überstehen. Der Plan: ich will mich morgen vor der Praxis des Orthopäden anstellen (das muß man so machen wenn man keinen Termin hat, kenne ich noch von früher)… falls es aber noch schlimmer wird gehe ich heute in die Notaufnahme. Das Krankenhaus in WD würde ja auch die Knie OP machen, da wäre ich gleich richtig.

So… nun hab ich das alles aufgeschrieben, werde versuchen mir einen netten Film anzusehen… (der beste aller Ehemänner schläft noch)

…mich abzulenken und ansonsten

NICHT in PANIK zu verfallen!!!


*

Die Kastanie bei uns ist RIESIG geworden…

schon fallen die weißen Blütenblätter wieder.

*
NACHTRAG:

hat gut getan!

gestern vergessen wir einfach… // 3 tolle Fundstücke…// „Exploration Unknown“ //

*

Über den Freitag kann ich nur sagen er war beschissen!!!

Hatte große Probleme und starke Schmerzen .. das Scheiß Knie!!! Nach der Anstrengung am Do. ging es los. Am Fr. mußten wir noch einkaufen  und auch zur Krankenkasse, also wieder rumlaufen.. und dann wurde es echt schlimm!

Den restlichen Tag möchte ich einfach streichen!  😥

Heute kann ich zwar wieder etwas besser gehen, doch jeder Schritt tut weh.. das ist alles kein Zustand. (Ich kann da jetzt auf keinen Fall was machen lassen… hoffe der Splitter verkeilt sich nicht endgültig, dann müßte eine sofortige NotOP erfolgen wie man mir sagte.)

*

FUNDSTÜCKE:

>>> Fun Typographic Metaphors Animated on a Vintage Typewriter by Greg Condon

tolle Idee!!!

*

>>> A Menagerie of Animals Covered in Surreal Landscapes of Flora and Fauna by Ellen Jewett

Was für ausgefallene Ideen….

*

Incredibly detailed miniature urban worlds by Joshua Smith, Miniature Sculpture & Stencil Artist
(Read more: goo.gl/88BCy4)

EINFACH KLASSE!!!

***

gefunden bei fb:

*

Exploration Unknown“ ist der youtube Kanal von Jon, ich sehe mir seine Filme ganz gerne an… er zeigt viele interessante Sachen.

Heute nun hat er  ein Statement online gestellt, das nicht nur für die youtuber paßt, es gilt auch für Blogger finde ich.

Z.Zt. bekomme ich einige wirklich unverschämte Kommentare, zum Glück kann ich sie hier bei WP stoppen.

Aber natürlich ärgert es mich wenn man mich persönlich beleidigt und ungerechtfertigt angreift… (das hab ich in all den vielen Jahren immer mal wieder erlebt)…und frage mich was das für arme Wichte sein müssen, die (natürlich nicht mit EchtNamen!) versuchen Menschen nieder zu machen.

Ich bringe mal mit was er zu sagen hat… weil er recht hat!

*

 

 

HILFE!!! Wasserfluten im Haus!!!

Gestern, am späten Nachmittag, kamen hier sintflutartige Regenfälle runter. Innerhalb weniger Minuten hatten sich schon große Pfützen am Haus gesammelt und es schüttete weiter.

Wir liefen durchs Haus um alle Fenster zu schließen, denn es war auch sehr stürmisch, da hörten wir es laut plätschern.

Oben im Flur lief das Wasser an mehreren Stellen aus der Holzvertäfelung,  so als wenn man Duschen aufdreht hätte. Sofort stand alles unter Wasser und lief sogar schon die Holztreppe runter!

Ich rannte los um Handtücher zu holen, sie reichten nicht aus… sofort waren sie durchnäßt… so wie wir auch! Der beste aller Ehemänner versuche es mit aufwischen und ich holte schnell weitere Berge Handtücher herbei.

Es half alles nichts, der Regen hörte nicht auf und es strömte weiter in den oberen Flur. Es war zum Verzweifeln!

Der beste aller Ehemänner rannte also raus, holte die Leiter und stieg an die Dachrinne, StarkRegen und Windböen machten die ganze Sache sehr gefährlich, zumal er ja im Augenblick nicht gerade besonders kräftig ist.

Ich versuchte im Flur aufzuwischen und wrang Handtuch um Handtuch aus. (besonders gut für meine Daumen und Arme… aber das ständige bücken und knien waren noch schlimmer für Knie und Rücken!)

Draußen holte der beste aller Ehemänner riesige Mengen Laub & Samen aus der Dachrinne, die Hohlkehle saß auch meterhoch zu!!! Ganz schön gefährlich auf einer Leiter im Sturm… ich hatte wirklich Angst er würde da runterstürzen!

Als endlich alles frei war konnte der Regen auch wieder abfließen, das Tropfen aus der Decke hörte allerdings erst viel später auf. Ich wischte immer noch oben und legte zum Schluß die letzten trocken Handtücher aus.

Der beste aller Ehemänner war da noch auf dem Dachboden gicken wie es da aussah… später kam er durchnäßt und verdreckt ins Haus und legte sich sofort in die warme Wanne, er war total erschöpft! Aber wenn er das nicht geschafft hätte, wäre unser ganzes Haus voll Wasser gelaufen. Alleine hätte ich da nichts ausrichten können…

Das war wirklich ein Schreck und auch eine große Anstrengung für uns beide. Normalerweise achtet der beste aller Ehemänner immer auf die Dachrinnen, da wir ja so viele Bäume haben sind sie ständig voll, aber durch Krankheit (und alles was da schon vorher war) ist das seit dem Winter vergessen worden. Er hätte es auch gar nicht gekonnt… und ich kann das gar nicht.

Nun hoffen wir, das der Schaden nicht zu groß ist, das alles wieder trocken wird, so was ist natürlich ganz schlecht für ein altes Haus mit Holzdecken.

Langweilig wird es hier nie… und so ein bißchen (versuchen) lächeln wir angeschlagenen, ausgenockten Alten schon wieder… haben es wieder einmal geschafft. Um halb neun lagen wir aber schon im  Bett… beide total kaputt!

Leider hab ich  das Knie zu viel und falsch belastet.. das macht jetzt große Probleme. Der beste aller Ehemänner hat sich natürlich auch zu sehr verausgabt und so wollen wir uns heute viel ausruhen!!

*

Ja..ich habe wirklich reichlich Handtücher, falls sich jemand wundert… dabei sind aber viele alte für die Tiere.

Noch läuft die letzte Waschmaschine … dann sind alle HandtuchBerge bald wieder verstaut.

***

Gestern früh waren wir im Gartencenter (die haben unsere Birken abgeschnitten, einen der Männer trafen wir dort.. kleines nettes Gespräch  🙂  )… die Farben der vielen Blumen sind einfach überwältigend! Besonders Hortensien mag ich zu gerne:

Wünsche Euch ALLEN einen schönen Samstag!!

***

 

… tolle Klingeln! // TV-Gerät-Garantie-Schaden… und was man da alles erleben kann

Vor einigen Tagen in Oelde:

In einem Schaufenster sah ich diese tollen FahrradKlingeln..und nun möchte ich natürlich auch so ein schönes Teil haben… unbedingt!!! 😉

*

DAS defekte TV-Gerät

1.Akt:

Am 27-Dez-16 kaufte ich (bei „Expert Benning“ in Rheda/Wiedenbrück) ein Fernsehgerät. Da zu dem Zeitpunkt der beste aller Ehemänner noch mit der Blinddarm Sache im Krankenhaus lag ließ ich es liefern und auch anschließen.

Sie brachten das Gerät einige Tage später und stecken den Stecker rein!!! Es war schon alles eingestellt, da er vorher schon im Laden gelaufen war, also KEINE Arbeit!… gegen Geld nahmen man den alten noch mit… und auch die Verpackung. Alles in allem nicht ganz billig, … Plus Trinkgeld!!!

2.Akt:

Als der beste aller Ehemänner nun Anfang April wegen seiner Krebserkrankung im Krankenhaus war, ging der (NEUE!) Fernseher kaputt (ich zeigte ja auch Bilder, nur noch „ROT“). Das war ärgerlich, denn als er dann wieder zu Hause war konnte er nichts machen außer vielleicht mal fernsehen… aber das ging ja leider nicht.

3.Akt:

Erst am 20-April wurde der defekte Fernseher (lange also kein Empfang möglich) hier abgeholt und uns ein Ersatzgerät gebracht. Stecker raus, neues Ersatzgerät  eingesteckert!! FERTIG!

„Warum bekommen wir nicht einfach ein neues Gerät, der ist doch noch ganz neu, dürfte doch nicht kaputt gehen?“

„Nee, das gibts nicht, der wird nun zu Grundig eingeschickt… das kann aber dauern!“

4.Akt:

Am 17-Mai nun bekamen wir unser TV Gerät wieder gebracht. Der vereinbarte Termin wurde nicht eingehalten (von 9-13 Uhr) sondern sie kamen viel später und schnauzten mich gleich an, ich wäre nicht telefonisch erreichbar gewesen!!! Dabei hatte ich den ganzen Morgen hier in „Wartestellung“ verbracht, war gegen mittag dann in der Küche gegangen um zu kochen. (dort kann ich das Telefon NICHT hören, ich hab nun wieder eins mit Schnur! Außerdem wußte ich nichts davon das man extra noch mal anrufen wollte… denn der Termin wurde ja verbindlich gemacht.)

Das Leihgerät von der Kommode geschnappt und im Laufschritt raus. Großen Karton hingestellt und: „… noch unterschreiben!“

„Wie… stellen Sie uns das nicht eben auf?“

„Nein, wir haben nun schon mehrmals ein TV Gerät gebracht, abgeholt und angeschlossen.. das müssen Sie nun schon selber machen!“ war die unfreundliche Antwort.

„Aber das ist doch ein GarantieFall.. dafür können wir doch nichts. Da muß doch das alles wieder eingestellt werden, wir haben dafür ja auch schon reichlich bezahlt!“

„Ja, für EINMAL haben sie bezahlt, alles andere gehört nicht dazu. Den Fernseher müssen Sie schon selber auspacken, aufstellen und anschließen!“

„Ist denn auch alles wieder eingestellt?  Ich weiß nicht ob ich das kann…?“

„Da ist nichts eingestellt, Sie bekommen ja ein Neugerät.“

„??? …und darauf mußten wir nun solange warten? Hätte man uns das nicht gleich austauschen können?“

Das wüßte er nicht, es ginge ihn auch nichts an. Er schraubte dann noch sehr widerwillig die beiden Standfüsse (jeweils 1 Schreibe!) an… und war weg!!!

5.Akt:

Der beste aller Ehemänner stöpselte ihn an und ich mußte mich nun leider selber damit befassen … die Sender suchen und einstellen. Vieles erklärt der Kasten ja, aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich alles richtig hab…? Er läuft… und mehr muß ich eigentlich nicht wissen.

FAZIT:

KundenDienst geht wohl anders!

Ich weiß echt nicht wieso ich als Kunde bei einem GarantieSchaden selber sehen muß wie ich fertig werde (auch die sperrige Verpackung wurde natürlich nicht mitgenommen dieses mal!).

..und es als Zumutung empfunden wird das man alles wieder in Ordnung haben möchte.

Das die Gräte gebracht und wieder abgeholt werden ist doch eigentlich selbstverständlich zumal wir ja gut dafür bezahlt haben.

So viele Wochen, das ist auch nicht gerade kundenfreundlich…

Nein, das ist nicht empfehlenswert!

***
Ist leider nicht immer so einfach…

:/
*

%d Bloggern gefällt das: